Eilmeldung

Eilmeldung

Schwere Brände in Portugal

Sie lesen gerade:

Schwere Brände in Portugal

Schriftgrösse Aa Aa

Wegen der Waldbrände ist im Norden Portugals ein Bergdorf evakuiert worden. Etwa 100 Menschen wurden aus dem Ort im Nationalpark Peneda-Geres in Sicherheit gebracht. Zwei Brandherde in der Gegend konnten inzwischen unter Kontrolle gebracht werden, doch drei weitere sind nach wie vor außer Kontrolle. Rund 30 Brände toben zumeist im Norden und in der Mitte des Landes. Am schwersten betroffen mit fünf Großbränden ist die Gebirgsregion Sierra de Estrela 250 Kilometer nordöstlich von Lissabon.

Mehr als 300 Feuerwehrleute kämpfen dort gegen die Feuerfronten. Die Regierung will zwei weitere Löschhubschrauber chartern. Landesweit sind rund 1500 Feuerwehrleute, mehrere Militär-Einheiten sowie Freiwillige im Einsatz. Mit insgesamt 5500 Feuern war der vergangene Monat der brandreichste Juli der vergangenen fünf Jahre in Portugal.