Eilmeldung

Eilmeldung

Ban bittet um Hilfe für Flutopfer

Sie lesen gerade:

Ban bittet um Hilfe für Flutopfer

Schriftgrösse Aa Aa

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat den Menschen in den pakistanischen Überschwemmungsgebieten die weitere Unterstützung der internationalen Gemeinschaft versprochen.

In den überfluteten Gebieten entlang des Flusses Indus verschaffte sich Ban per Hubschrauber ein Bild vom Ausmaß der Katastrophe. In der Nähe der Millionenstadt Multan in Provinz Punjab besuchte er ein Flüchtlingslager.

“Ich bin hier, um die Weltgemeinschaft dazu zu drängen, die Hilfe für das pakistanische Volk zu verstärken”, sagte Ban. “Die Vereinten Nationen unternehmen alles, um die notwendige Unterstützung zu mobilisieren. Wir brauchen 460 Millionen Dollar in den nächsten 90 Tagen. Diese nie dagewesenen Fluten brauchen nie dagewesene Hilfe.”.

Präsident Ali Zardari sagte: “Wir brauchen Hilfe, denn eine solche Katastrophe hat es noch nirgendwo gegeben.”

Die radikal-islamischen Taliban forderten die pakistanische Regierung auf, keine Hilfen aus den USA anzunehmen.

Die Spendenbereitschaft für die Flutopfer ist in der westlichen Welt allgemein gering, nicht zuletzt weil laut Medienberichten Hilfsgelder vor fünf Jahren für pakistanische Erdbebenopfer in Höhe von mehr als 300 Millionen Euro veruntreut wurden.

Nach Angaben der pakistanischen Regierung sind 20 Millionen Menschen obdachlos.

UN-Organisationen versorgen etwa sechs Millionen Menschen mit sauberem Trinkwasser und Lebensmitteln.