Eilmeldung

Eilmeldung

UNO bittet um Hilfe für Pakistan

Sie lesen gerade:

UNO bittet um Hilfe für Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon ist in Pakistan eingetroffen. Er rief am Flughafen die internationale Gemeinschaft auf, ihre Hilfen für die Bevölkerung zu beschleunigen. Anschließend traf Moon Pakistans Premierminister Yousuf Raza Gilani. Den Flutopfern versprach er, dass die UNO sie unterstützen werde. Moon will sich in den Überschwemmungsgebieten ein Bild von der Lage verschaffen. Rund 20 Millionen Menschen sollen durch das Hochwasser obdachlos geworden sein. Sechs Millionen sind dringen auf Hilfe angewiesen. Es fehlt an Trinkwasser, Nahrung und Medizin.

Mehr als 1600 Menschen verloren in den Fluten bisher ihr Leben. Im Nordwesten erkrankte mindestens ein Mensch an Cholera. Eine Epidemie befürchten Ärzte noch nicht. Viele leiden an Durchfall und Fieber.

In der Provinz Punjab sollen Plünderer Fahrzeuge mit Hilfsgütern angegriffen haben. Die Fluten zerstörten im ganzen Land auch Felder und Lagerhäuser mit Getreide. Meteorologen erwarten in den kommeneden Tagen erneut schwere Regenfälle.