Eilmeldung

Eilmeldung

Koalitionsverhandlungen abgebrochen

Sie lesen gerade:

Koalitionsverhandlungen abgebrochen

Schriftgrösse Aa Aa

Fünf Monate nach den irakischen Wahlen ist immer noch keine neue Regierung in Sicht. Jetzt brach das Bündnis Irakija um den früheren Ministerpräsidenten Ijad Allawi die Koalitionsverhandlungen mit der Rechtsstaatsallianz von Regierungschef Nuri el Maliki ab.

Begründet wurde der Schritt mit Äußerungen Malikis, der Allawis Wahlbündnis vorgeworfen hatte, allein die Interessen der Sunniten im Land zu verfolgen. Zentraler Streitpunkt war auch, ob der Schiit Maliki oder der Sunnit Allawi künftig das Amt des Ministerpräsidenten übernimmt.

Unterdessen wollen die USA trotz chaotischer Zustände ihre Kampftruppen bis Ende August aus dem Irak vollständig abziehen. Die Gewalt nimmt kein Ende. Auch heute gab es wieder Tote zu beklagen. Bei einem Bombenanschlag im Osten Iraks starben vier iranische Touristen und ein irakischer Polizist. Mehrere Menschen wurden verletzt.