Eilmeldung

Eilmeldung

Nadja Benaissa tut es von Herzen leid

Sie lesen gerade:

Nadja Benaissa tut es von Herzen leid

Schriftgrösse Aa Aa

Vor dem Amtsgericht Darmstadt hat am Montag der Prozeß gegen die No-Angels-Sängerin Nadja Benaissa begonnen. Benaissa ist wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt, weil sie trotz einer ihr bekannten HIV-Infektion ungeschützten Sex hatte. Zum Prozeßauftakt legte die Angeklagte ein umfassendes Geständnis ab und entschuldigte sich bei den betroffenen Männern.

Es tue ihr von Herzen leid, sagte die 28-Jährige unter Tränen. “Ich wollte das nicht. Ich hatte die Kontrolle verloren.” Ihr Ex-Partner, der sich 2004 bei ihr mit dem HI-Virus angesteckt haben soll, griff die Sängerin vor Gericht schwer an. Sie habe “viel Leid in die Welt gebracht”. Er sei in seiner Lebensqualität komplett eingeschränkt.

Benaissas Anwalt sagte, bei seiner Mandantin sei 1999 im Zuge einer Schwangerschaft ein Aids-Test gemacht worden. Dabei sei die HIV-Infektion festgestellt und ihr gesagt worden, dass die Wahrscheinlichkeit, jemanden anzustecken gegen Null gehe. Im Falle einer Verurteilung droht Benaissa eine Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren.

Mit den “No Angels” vertrat Benaissa Deutschland beim Eurovision Song Contest 2008 in Belgrad, wo sie allerdings nur einen der hinteren Plätze belegten.