Eilmeldung

Eilmeldung

Umstrittene Hilfe für Pakistan

Sie lesen gerade:

Umstrittene Hilfe für Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

Die UNO verspricht Pakistan nun also weitere Hilfe; der Staatspräsident bittet seine Landsleute angesichts des riesigen Ausmaßes des Unglücks um Geduld.

Für viele Betroffene kommt von der Regierung aber ohnehin zu wenig, und das zu spät. Einheimische Organisationen sind oft schneller: “Das ist eine große Katastrophe”, sagt ein Helfer von der Dschamat-e-Islami; “und die Regierung hilft nur sehr langsam.”

Allerdings können solche Hilfsorganisationen auch mit den Taliban oder anderen radikalen Gruppen verbunden sein. “Sie spielen mit den Gefühlen der Menschen”, sagt Salim Safi, ein pakistanischer Journalist. “Und die Welt, die Amerikaner, die Regierung, was tun die denn? Sehr wenig, und weniger als die Leute erwarten.”

Das Ausmaß der Katastrophe übersteige die Vorstellungskraft, sagt selbst das Staatsoberhaupt.
In dieser Lage nehmen die Betroffenen wohl alles, was sie an Hilfe bekommen können: Von wem diese Hilfe kommt, spielt da kaum eine Rolle.