Eilmeldung

Eilmeldung

Athen erhält weitere Milliardenspritze

Sie lesen gerade:

Athen erhält weitere Milliardenspritze

Schriftgrösse Aa Aa

Griechenland hat im ersten Halbjahr eisern gespart und die EU ist zufrieden. Das Budgetdefizit konnte um 46 Prozent reduziert werden, auch bei den Reformen habe das Land Fortschritte gemacht, hieß es aus der EU-Kommission. Damit seien die Voraussetzungen für die Auszahlung einer zweiten Darlehenstranche in Höhe von 9 Milliarden Euro erfüllt, sagte Kommissionssprecher Amadeu Altafaj: “Es geht nicht nur um den Haushalt, um die öffentlichen Ausgaben, sondern auch um Strukturreformen. Denn diese sind natürlich ein sehr wichtiges Element, um sicherzustellen, dass die griechische Wirtschaft sich erholen kann, und dass sie ihr großes Potential nutzt, um Wachstum und Arbeitsplätze zu sichern.”

Im Bankensektor muss die griechische Regierung weiterhin für ausreichende Liquidität sorgen. Der Hilfskredit der Eurostaaten und des IWF umfasst insgesamt 110 Milliarden Euro. Im Mai hatte Athen bereits 20 Milliarden erhalten.