Eilmeldung

Eilmeldung

Countdown für Irans Atomkraftwerk

Sie lesen gerade:

Countdown für Irans Atomkraftwerk

Schriftgrösse Aa Aa

Das erste Atomkraftwerk im Iran soll am Samstag seinen Betrieb aufnehmen, das teilte die russische Atombehörde Rosatom mit. Die von Russland gebaute Anlage in Buschehr wird mit nuklearen Brennstäben beladen und soll eine Leistung von 1000 Megawatt haben. Die erste Kernspaltung ist für Mitte Oktober geplant.

Der Leiter von Rosatom, Sergej Kirijenko, hat Regierungschef Wladimir Putin über die Eröffnung des Atomkraftwerks unterrichtet: “Wir werden die Anlage am Samstag, den 21. August, hochfahren. Das Ganze wird von den Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde kontrolliert. Sie werden die Brennstoffcontainer öffnen, die wir vor mehr als einem Jahr mit der Zustimmung all unserer Partner geliefert haben.”

Die USA haben das Projekt wiederholt kritisiert. Der Iran steht im Verdacht, heimlich an der Entwicklung von Atomwaffen zu arbeiten. Teheran hat stets betont, sein Atomprogramm verfolge lediglich das Ziel der Stromgewinnung.

Die Anlage am Persischen Golf wurde schon zur Schah-Zeit gestartet. Nach der Islamischen Revolution hatte Russland den Bau in den 90er Jahren übernommen.