Eilmeldung

Eilmeldung

Roma-Abschiebung aus Frankreich

Sie lesen gerade:

Roma-Abschiebung aus Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Freiflug nach Bukarest, 300 Euro pro Erwachsener und 100 Euro pro Kind – so viel lässt sich Frankreichs Regierung die umstrittene Abschiebung von Roma kosten.

Es ist nicht das erste Mal, dass Frankreich so gegen die Angehörigen der ethnischen Minderheit vorgeht. Im vergangenen Jahr schickte Paris etwa 10.000 Roma in ihre Heimatländer zurück. Frankreichs Innenminister Brice Hortefeux betonte, es handele sich auch jetzt um freiwillige Rückführungen. Ein zweckloses Unterfangen, meint der Sprecher der Roma in Bukarest: “Sie kommen hierher, besuchen ihre Familien und gehen dann wieder nach Frankreich. Eine gute Entscheidung. Denn hier gibt es kein Auskommen. Hier sind die Menschen arm. Ich verstehe nicht, weshalb sie überhaupt ausgewiesen wurden.”
Insgesamt 12 Millionen Roma leben in Europa – oft wie in einem Bukarester Stadtteil unter elenden Bedingungen. Als EU-Bürger genießen Roma innerhalb der Europäischen Union Reisefreiheit. Bleibt also die Frage, welchen Zweck die Rückführ-Aktion erfüllen soll.