Eilmeldung

Eilmeldung

Spannende Wahl Down Under

Sie lesen gerade:

Spannende Wahl Down Under

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Wahlen in Australien an diesem Samstag zeichnet sich ein so knappes Ergebnis ab wie seit mehr als 60 Jahren nicht mehr. Die Labor-Regierung unter Julia Gillard und die konservativen Herausforderer unter Tony Abbot liegen nach jüngsten Umfragen bei der Sitzverteilung im Parlament Kopf an Kopf.

Beide Kandidaten bemühen sich, sich volksnah und sportlich zu zeigen. Die konservative Koalition aus Liberalen und Nationalen müsste 17 Wahlkreise dazugewinnen, um Labor nach nur einer Amtsperiode abzulösen.

1949 war der Wahlsieger durch nur einen Abgeordnetensitz Differenz bestimmt worden.
Im direkten Popularitätsvergleich lag Regierungschefin Julia Gillard mit 52 zu 48 Prozent vor ihrem konservativen Herausforderer Tony Abbott.

Analyst Mark Rolfe erklärt, im Grunde seien die Australier mit beiden Parteien unzufrieden. Es sei eine Wahl zwischen zwei Übeln. Eine wirkliche Alternative gebe es nicht.

Das Hellseher-Krokodil Harry hat seine Wahl schon getroffen. Er schnappte sich das Fleischstück von Regierungschefin Gillard.