Eilmeldung

Eilmeldung

Dörfer und Städte im Süden Pakistans evakuiert

Sie lesen gerade:

Dörfer und Städte im Süden Pakistans evakuiert

Schriftgrösse Aa Aa

Die Flutkatastrophe in Pakistan nimmt immer größere Ausmaße an. Nach Behördenangaben wurden nun auch zahlreiche Dörfer und Städte im Süden des Landes evakuiert.

Der Bedarf an Spenden und Hilfsgütern sei viel höher als zunächst veranschlagt, sagte eine Sprecherin des UN-Flüchtlingshilfswerks in
Pakistan.

Zehntausende Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Tausende Flutopfer sind noch ohne Unterkunft, Nahrung und Wasser.

Die junge Allah Rakhi hat ihr Baby auf der Flucht geboren. Sie erzählt: “Bei mir haben die Wehen plötzlich eingesetzt. Kein Arzt war da, keine Hebamme. Ich habe hier ein kleines Mädchen zur Welt gebracht. Allein durch die Gnade Gottes.”

Die Krankenhäuser sind überfüllt. Zainab Bibi hat ihr krankes Kind in eine Klinik gebracht. Sie klagt: “Den Fluten sind wir zwar entkommen, aber jetzt haben wir nichts zu essen. Die Kinder sind krank. Wir haben nichts. Die Kinder leiden am meisten.”

Ein Fünftel des Landes steht seit Beginn der Flutkatastrophe Ende Juli unter Wasser.