Eilmeldung

Eilmeldung

Offizielle Eröffnungsfeier für iranisches AKW

Sie lesen gerade:

Offizielle Eröffnungsfeier für iranisches AKW

Schriftgrösse Aa Aa

Das erste iranische Atomkraftwerk ist in der Hafenstadt Buschehr eröffnet worden. Der
mit russischer Hilfe erbaute Leichtwasserreaktor wird eine Maximalleistung von 1000 Megawatt erreichen und soll im November ans Netz gehen.

Das Atomkraftwerk steht rund 1200 Kilometer südlich der Hauptstadt Teheran am
Persischen Golf.

Für die Führung in Teheran ist der Start der Anlage inmitten des Streits um das Atomprogramm des Landes ein wichtiges politisches Signal.

An der feierlichen Eröffnung am Persischen Golf nahmen der iranische Atomchef Ali Akbar Salehi und der Leiter des russischen Atomkonzerns Rosatom, Sergej Kirijenko, teil.

Kirijenko sagte: “Russland hat immer die Gesetze respektiert. Wir haben nun ein Ergebnis, das dem Frieden dient. Russland hat sein Versprechen gehalten, beim Projekt Buschehr zu helfen.”

Kritiker werfen dem Iran vor, das Spaltmaterial von Buschehr auch zu militärischen Zwecken nutzen zu wollen. Um dies zu verhindern, will die Internationale Atomenergiebehörde die Anlage lückenlos kontrollieren.