Eilmeldung

Eilmeldung

Atheistin Gillard oder Ex-Priesterkandidat Abbott

Sie lesen gerade:

Atheistin Gillard oder Ex-Priesterkandidat Abbott

Schriftgrösse Aa Aa

In Australien hat nach der Parlamentswahl keine der beiden großen Parteien die nötigen 76 Sitze im Parlament, um regieren zu können. Das heißt sowohl Julia Gillard von der Labour-Partei als auch ihr konservativer Herausforderer Tony Abbott werben um die wenigen unabhängigen Abgeordneten und die Grünen.

Bob Brown von der winzigen Grünen Partei war vor kurzem noch fast ein Unbekannter. Er versicherte:
“Wir sind jetzt die dritte Kraft im Parlament, darüber gibt es keinen Zweifel. Ich verspreche dem australischen Volk, dass wir diesen Auftrag sehr ernst nehmen und verantwortlich damit umgehen werden.”

Die Wahlprogramme der beiden großen Parteien lagen eng beieinander: Gillard und Abbott versprachen ein landesweites Breitbandnetz, besseres Wassermanagement und Kampf gegen illegale Einwanderer.

Privat ähneln sich die zwei Kandidaten – abgesehen von ihrem Ehrgeiz – gar nicht. Der Katholik Tony Abbott ist ein einstiger Priesterkandidat, verheiratet, Vater von drei Töchtern und Fitness-Fanatiker.

Julia Gillard ist unverheiratet und hat keine Kinder. Die bekennende Atheistin lebt mit ihrem ehemaligen Friseur zusammen, der heute als Immobilienmakler tätig ist. Gillard wäre die erste Frau auf dem Chefsessel in Australien.