Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Foster's Biersparte scheint begehrt


unternehmen

Foster's Biersparte scheint begehrt

Der größte australische Brauer Foster’s hat offenbar bereits zwei Interessenten für sein Biergeschäft gefunden. Vor rund vier Monaten hatte Foster’s entschieden, die schwächelnde Wein- von der Biersparte zu trennen. Beide Bereiche sollen künftig separat an den Börsen notiert werden. Experten schätzen den Wert der Foster’s Biersparte auf umgerechnet fast acht Milliarden Euro.

Einer der möglichen Kaufinteressenten ist der japanische Brauereikonzern Asahi Breweries, der sich allerdings nicht zu entsprechenden Berichten äußern wollte. Asahi-Bier ist auch außerhalb Japans äußerst beliebt und wird in die ganze Welt exportiert. Der zweite Interessent ist der weltweit zweitgrößte Brauereikonzern SAB Miller.

Australische Zeitungen berichteten, dass JPMorgan und die Royal Bank of Scotland als Berater für den Verkauf engagiert worden seien.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

unternehmen

Potash sucht nach einem "weißen Ritter"