Eilmeldung

Eilmeldung

Nur Deutschland und Frankreich wachsen weiter

Sie lesen gerade:

Nur Deutschland und Frankreich wachsen weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wirtschaft in der Eurozone verliert an Schwung. Laut einer Markit-Studie können nur Frankreich und Deutschland mit herzeigbaren Wachstumszahlen auftrumpfen, in Südeuropa hingegen bewegt sich das Wachstum gegen Null. Zudem nehmen die konjunkturellen Unterschiede zwischen den Ländern zu – denn laut den Markit-Forschern gibt es keine Anzeichen dafür, dass die Erholung in Deutschland andere Staaten mitzieht

Der Dienstleistungsbranche geht es dabei noch verhältnismäßig gut. Der Einkaufsmanagerindex sank nur leicht, von 55,8 Punkten im Juli auf 55,6 Punkte. Vor allem die steigenden Nachfrage sorgt dafür, dass die Einkaufsmanager die Aussichten für die nächsten 12 Monate optimistisch beurteilen.

Düsterer sieht es für das verarbeitende Gewerbe aus: Dieser Index sank stärker als erwartet, von 56,7 auf 55 Punkte und damit auf den niedrigsten Stand seit Februar. Zwar erhielten die Firmen mehr Aufräge, aber vor allem die Auslandsnachfrage schwächt sich ab – eine Folge des Auslaufens staatlicher Konjunkturprogramme.