Eilmeldung

Eilmeldung

Erfolgreiche Mission für Jimmy Carter in Nordkorea

Sie lesen gerade:

Erfolgreiche Mission für Jimmy Carter in Nordkorea

Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter hat die Freilassung eines Landsmannes erreicht, der zu acht Jahren Zwangsarbeit verurteilt worden war, nachdem er die Grenze von China nach Nordkorea illegal überquert hatte.

Pyöngyang soll Carter ebenfalls zugesichert haben, die Gespräche über Nordkoreas Atomwaffenprogramm wieder aufnehmen zu wollen, so chinesische und nordkoreanische Medien.

Das kommunistische Land hat diese seit vergangenem Jahr ausgesetzt.

Unterdessen erklärten südkoreanische Regierungsstellen, Nordkoreas Machthaber Kim Jong Il sei offenbar nach China zu Gesprächen gereist.

Bei dem bereits zweiten Treffen in diesem Jahr zwischen den Nachbarländern könnte es um die Nachfolge Kim Jong Ils gehen, als aussichtsreichster Kandidat gilt sein jüngster Sohn Kim Jong Un.

China und Nordkorea bestätigen Besuche Kim Jong Ils in der Regel erst, wenn dieser wieder abgereist ist. So gibt es auch aus Peking bislang keine Stellungnahme dazu, ob sich der 68-jährige im Land befindet.