Eilmeldung

Eilmeldung

Paris wehrt sich gegen Kritik

Sie lesen gerade:

Paris wehrt sich gegen Kritik

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich setzt sich gegen Kritik an der Rückführung von Tausenden von Roma nach Bulgarien und Rumänien offensiv zu Wehr.

Paris will sowohl die UNO als auch die EU-Kommission davon überzeugen, dass ihr Vorgehen rechtmäßig ist, nachdem beide Institutionen Bedenken gegenüber der Roma-Rücksendungen angemeldet hatten: “Wir verstehen, dass jeder Staat das Recht haben sollte, bezüglich Sicherheit und Integration selbst zu entscheiden, so dieser UN-Beauftragte – Doch sind wir der Ansicht, dass diese Entscheidungen nie auf kollektiver Basis erfolgen sollten, also nie auf eine Gruppe als Ganzes abzielen sollte.”

Die französische Regierung: “Ja, wir akzeptieren die Kritik, wie das Lob. Und es gibt Lob in diesem Bericht, wenn auch leise. Was wir aber nicht akzeptieren ist Polemie und das Vermischen von Themen. Präsident Sarkozy hat niemals eine Minderheit aufgrund ihrer Herkunft stigmatisiert.”

Paris hat seit Jahresbeginn bereits mehr als 8000 Rumänen und Bulgaren in ihre Heimat zurückgeflogen.

Menschenrechtsexperten forderten von Paris den Stopp der Massenausweisungen. Die EU will nun deren Rechtmäßigkeit prüfen.