Eilmeldung

Eilmeldung

Ikone am Kreml freigelegt

Sie lesen gerade:

Ikone am Kreml freigelegt

Schriftgrösse Aa Aa

In Moskau ist eine an einem Turm des Kreml wiederentdeckte Ikone nach aufwendiger Restaurierung neu geweiht worden. An der Zeremonie nahm auch Kremlchef Dmitri Medwedew teil. In der russisch-orthodoxen Kirche wurde am Samstag Mariä Himmelfahrt gefeiert. Nicht ganz so hoch hinauf, doch auf die Höhe der Ikone ging es mit Hilfe einer Hebebühne für den russischen Patriachen Kirill I., der das Bild mit Weihwasser segnete.

Es war vermutlich in den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts auf Anordnung des kommunistischen Diktators Stalin eingemauert worden. Er sei überzeugt, dass mit der Wiederentdeckung und der Weihung der Ikone, mit der Wiederherstellung der Gerechtigkeit Russland zusätzlichen Schutz erhalte, so Medwedew.

Der öffentliche Auftritt des Präsidenten zeigt auch, dass die neuen Kremlherren die orthodoxe Kirche als Staatskirche betrachten.