Eilmeldung

Eilmeldung

Gaddafi: Europäer, konvertiert zum Islam!

Sie lesen gerade:

Gaddafi: Europäer, konvertiert zum Islam!

Schriftgrösse Aa Aa

Der libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi sorgt auch bei seinem vierten Besuch in Rom in gut einem Jahr erneut für Aufregung.

Vor über 200 extra für ihn einbestellten Hostessen, rief der selbsternannte Revolutionsführer auf: “Europa sollte sich zum Islam bekehren”. In römischen Politikerkreisen und der Presse stieß sein Aufruf auf heftige Kritik. Die italienischen Gazetten machten fast alle mit Schlagzeilen auf, die Bezug auf den Gaddafi-Konvertierungsaufruf nahmen.

Die geladenen jungen Frauen jedoch beschwichtigten: “Es ist nicht so, daß wir Gaddafi wirklich ernst nehmen würden – Er kommt eben aus einer Kultur, die einen pathetischen Umgang mit Frauen pflegt.”

Andere sehen den Vorfall weniger locker:
“Als italienischer Staatsbürger bin ich empört! Es ist eine Sache Geschäfte zu machen, kulturelle Werte sind aber eine ganz andere Sache. Die italienische Regierung sollte sehr vorsichtig damit sein, sich in dieses schmutzige Spiel hineinziehen zu lassen.”

Und so folgte dann der offiziellere Teil des Staatsbesuches: Zusammen mit dem italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi eröffnete
Gaddafi in Rom eine libysche Akademie bevor beide den zweiten Jahrestag eines Freundschaftsabkommens zwischen beiden Ländern feiern wollten.

Amnesty International forderte Berlusconi auf, bei dem Treffen mit Gaddafi auch die Menschenrechtsverletzungen in Libyen anzusprechen.