Eilmeldung

Eilmeldung

„Internationaler Tag der Verschwundenen“

Sie lesen gerade:

„Internationaler Tag der Verschwundenen“

Schriftgrösse Aa Aa

Weltweit fehlt von mehreren zehntausend Menschen jede Spur. An sie wird heute erinnert, am „Internationalen Tag der Verschwundenen“, so wie hier in Pristina. Im Kosovo-Krieg vor 12 Jahren verschwanden hunderte Serben und Kosovaren. Von vielen fehlt noch immer jede Spur.

Nysrete Kumnowa gibt den Verschwunden ein Gesicht: “Damit erinnern wir daran, dass all’ diese Menschen Namen und Wohnungen besitzen”, erklärt Kumnowa die Aktion.

Abdullah Berischa vermisst seinen Sohn seit 1998. “Ich habe keine Hoffnung mehr, dass er noch lebt. Ich hoffe nur, dass ich sein Grab finde, damit ich dort Blumen niederlegen kann”, sagt Berischa.

Der Hohe Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte hat rund 46 000 Fälle in etwa 30 Ländern registriert. Jedes Jahr kommen mehrere tausend hinzu.