Eilmeldung

Eilmeldung

Ashton stellt Weichen für EU-China-Gipfel

Sie lesen gerade:

Ashton stellt Weichen für EU-China-Gipfel

Schriftgrösse Aa Aa

Der Besuch der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton in China steht ganz im Zeichen des strategischen Dialogs. Es soll eine Woche lang um Finanzen, Handel und Klimawandel sowie das umstrittene iranische Atomprogramm gehen. Aber Ashton blieb auch Zeit für persönliche Kontakte mit der Bevölkerung wie auf dem Land bei Schanping.

Vor allem falle ihr der große Unterschied auf, so Ashton. Sie sei in Shanghai und Peking gewesen. Vor Ort habe sie sich vom Fortschritt in China überzeugen können, aber auch davon, wieviel noch getan werden müsse. Mit den Leuten zu sprechen, sei ein großes Privileg. Ashton’s Besuch soll die Weichen für den EU-China-Gipfel am 6. Oktober stellen.

Die Reise hatte der EU-Außenbeauftragten im Vorfeld Kritik eingebracht, fällt sie doch auf den gleichen Zeitpunkt wie die neu aufgenommenen Nahost-Friedensgespräche an diesem Donnerstag in Washington. Die EU setzt sich als Teil des Nahost-Friedens-Quartetts als Vermittler zwischen Israel und den Palästinensergebieten ein.