Eilmeldung

Eilmeldung

Blackberry legt Daten offen

Sie lesen gerade:

Blackberry legt Daten offen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Blackberry-Hersteller hat der indischen Regierung nun doch zugesagt, seine Verschlüsselungscodes offenzulegen.

Die indische Regierung hatte zuvor gedroht, den E-Mail-Dienst des Blackberrys zu sperren, da die mögliche Nutzung verschlüsselter Kommunikation durch Terroristen eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstelle. Der indische Innenminister:
“Der Hersteller hat verschiedene Vorschläge unterbreitet, wie indische Regierungsbehörden Zugang zu den Daten erhalten könnten. Die Verwendbarkeit dieser Vorschläge werden wir nun eingehend prüfen.”

Auch in Saudi-Arabien und den Vereinigten
Arabischen Emiraten droht dem BlackBerry-Dienst mit ähnlicher Begründung die Abschaltung. Für den Blackberry-Hersteller RIM ist die Verschlüsselung ein wichtiges Argument, um Kunden zu gewinnen. Zugleich sind aber Indien und der nahe Osten die am schnellsten wachsenden Märkte in der Branche.

Blackberry hatte zu Beginn des Sommers rund 46 Millionen Kunden weltweit.