Eilmeldung

Eilmeldung

Netanjahu und Abbas auf Weg nach Washington

Sie lesen gerade:

Netanjahu und Abbas auf Weg nach Washington

Schriftgrösse Aa Aa

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu auf dem Weg nach Washington. Am morgigen Mittwochabend wird dort beim Präsidenten-Dinner die Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen gefeiert. Netanjahu steht unter Druck seiner eigenen Koalition. Die Erwartungen sind auf allen Seiten gedämpft.

Staatspräsident und Friedensnobelpreisträger Shimon Peres zeigte sich dennoch optimistisch: “Der Ministerpräsident geht nach Washington in der Überzeugung, sein Volk dort zu repräsentieren und eine breit akzeptierte Lösung zu finden, und zwar eine Zwei-Staaten-Lösung, ein entmilitarisiertes palästinsisches Land bzw. Staat”, so Peres vor dem jüdischen Weltkongress in Jerusalem.

Auch Palästinenserpräsident Mahmud Abbas wird in Washington erwartet. Bei den offiziell am Donnerstag beginnenden Gesprächen geht es auch um das Schicksal von fast fünf Millionen vertriebenen Flüchtlingen, den Status Jerusalems, sowie den Grenzverlauf, derzeit verschoben durch die israelische Sperranlage. Dazu sagt sas palästinensische Kabinettsmitglied Hussein Al Sheikh: “Die neue Erklärung des Nahost-Quartetts spricht klar von einem palästinensichen Staat in den Grenzen von 1967 und dem Ende der israelischen Besatzung.”

Umstritten sind die Siedlungen im Westjordanland. Die großen unter ihnen will Israel keinesfalls aufgeben. Netanjahus Koalitionspartner drängen darauf, dass dort nach Ablauf des gegenwärtigen Moratoriums wieder gebaut werden darf. Für diesen Fall drohen die Palästinenser damit, die Gespräche abzubrechen.