Eilmeldung

Eilmeldung

Moskau schränkt Verkauf harter Getränke ein

Sie lesen gerade:

Moskau schränkt Verkauf harter Getränke ein

Schriftgrösse Aa Aa

Seltener die Frauen als die Männer sind es, die zur Flasche greifen. In Russland sterben jährlich etwa 23 000 Menschen an Alkoholvergiftung. Von 22 Uhr bis 10 Uhr morgens dürfen in Moskau künftig keine Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 15 Prozent verkauft werden. Das Verbot, das an diesem Mittwoch in Kraft getreten ist, war notwendig, weil Preiserhöhungen bisher nicht geholfen haben. Der Konsum des “Wässerchens”, wie der Wodka zärtlich genannt wird, hat nicht nachgelassen. Das Verbot des Nachtverkaufs, das im Grunde auch bisher galt, konnte auf ganz legalem Weg von Kleinhändlern umgangen werden. Neben den enormen Gesundheitsproblemen, die der Alkohol in Russland verursacht, gibt es noch eines: Auch Tausende von Verkehrsunfällen gehen darauf zurück.