Eilmeldung

Eilmeldung

„Earl“ rast auf die US-Ostküste zu

Sie lesen gerade:

„Earl“ rast auf die US-Ostküste zu

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Ostküste bereitet sich auf einen schweren Hurrikan vor. Wirbelsturm „Earl“ legte über dem warmen Wasser des Atlantiks wieder an Kraft zu und wurde erneut zu einem Sturm der Kategorie 4 heraufgestuft. Mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 210 Kilometern pro Stunde bewegt er sich auf North Carolina zu. Am Abend soll er das Festland erreichen.

Die Outer Banks, eine lange Inselkette im Atlantik vor der Küste North Carolinas, wurden evakuiert. Bislang hat „Earl“ die Karibik heimgesucht.

Auf den nördlichen Inseln der Kleinen Antillen richtete er Schäden in Höhe von mehr als 100 Millionen Euro an. Hinter „Earl“ ziehen mehrere Tropenstürme auf die Karibik zu.