Eilmeldung

Eilmeldung

USA: Katastrophenalarm wegen Hurrikan

Sie lesen gerade:

USA: Katastrophenalarm wegen Hurrikan

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ostküste der Vereinigten Staaten bereitet sich auf einen schweren Hurrikan vor. Nach Angaben des Nationalen Hurrikan-Zentrums hat der Wirbelsturm “Earl” wieder an Kraft zugelegt und bewegt sich derzeit mit 210 Stundenkilometerin auf die Küste zu.

Den Bundesstaaten North Carolina bis Maine im äußersten Norden drohen orkanartige Böen und Überschwemmungen.

US-Präsident Barack Obama hat deshalb Katastrophenalarm für den Bundesstaat North Carolina ausgerufen.

Damit kann das nationale Krisenzentrum den lokalen Behörden bei der Evakuierung der Häuser helfen. Für die Touristen ein Jammer.

“Es ist traurig, denn die Wirklichkeit hat uns noch nicht eingeholt. Es ist so schön draußen. Ich möchte gar nicht weg, aber es ist wie die Ruhe vor dem Sturm. Also versuche ich, cool zu bleiben.”

“Man kommt sich blöd vor, wenn man hier wegfährst. Aber die Behörden sagen, wir müssen weg, und ich will sie respektieren.”

Das Zentrum von “Earl” soll laut Vorhersagen nicht direkt auf die Küste treffen, seine Richtung könnte sich jedoch noch ändern.