Eilmeldung

Eilmeldung

7000 treten aus türkischer Linkspartei aus

Sie lesen gerade:

7000 treten aus türkischer Linkspartei aus

Schriftgrösse Aa Aa

In der Türkei sind mehr als 7000 Mitglieder aus der Linkspartei DSP ausgetreten. Der Grund: Sie wollen beim Referendum am 12. September für eine neue Verfassung stimmen, die Partei ist aber dagegen.

Auch der Parteivorsitzende in der Provinz Mus, Mehmet Ek, gab seinen Posten auf. Er erklärte, er und die anderen wollten mit Ja stimmen, weil so in der Türkei ein Rechtsstaat ohne Junta entstehe und der Weg in eine positive Zukunft geebnet werde.

Die aktuelle Verfassung war 1982 vom damaligen
Militärregime diktiert worden.
Die Änderungen gelten auch als ein Schritt
auf dem Weg zu einer Mitgliedschaft der Türkei in der Europäischen Union. Die EU hat ihre Unterstützung erklärt.

Die von Teilen der türkischen Opposition heftig kritisierten Änderungen hatten im Parlament nicht die nötige Zustimmung gefunden und werden nun am 12. September dem Volk zur Abstimmung vorgelegt.

Erdogans AKP will auch die Macht von einigen staatlichen Institutionen beschneiden, die weitgehend von der Opposition kontrolliert werden.