Eilmeldung

Eilmeldung

Harte Strafen für portugiesische Kinderschänder

Sie lesen gerade:

Harte Strafen für portugiesische Kinderschänder

Schriftgrösse Aa Aa

Im Casa-Pia-Prozess in Portugal ist das Strafmaß verkündet worden. 32 Jungen waren im staatlichen Kinderheim Casa Pia über Jahre hinweg vergewaltigt worden.

Die einzige Frau unter den Angeklagten, Gertrudes Nunes, wurde freigesprochen. Der ehemalige Angestellte in dem Heim, Carlos Silvino, erhielt 18 Jahre Haft.

Psychiater Joao Ferreira Ritto und Fernsehmoderator Carlos Cruz wurden zu je sieben Jahren Haft verurteilt. Der Diplomat George Ritto erhielt eine Haftstrafe von sechs Jahren und acht Monaten.

Beobachter erwarten, dass die Verteidigung nun Berufung einlegt.