Eilmeldung

Eilmeldung

Hurrikan "Earl" schwächt sich ab

Sie lesen gerade:

Hurrikan "Earl" schwächt sich ab

Schriftgrösse Aa Aa

Hurrikan «Earl» hat sich auf seinem Weg in Richtung US-Ostküste abgeschwächt. Das Nationale Hurrikan-Zentrum stufte den Wirbelsturm deshalb von der Stufe vier auf die Stufe zwei. Meteorologen warnten jedoch, dass es trotzdem ein umfangreicher und mächtiger Sturm sei.

Hunderttausende Menschen wurden deshalb aufgefordert, die Inseln vor der Küste North Carolinas zu verlassen. Die, die geblieben sind, hatten gegen heftigen Regen und starken Wind zu kämpfen.

Die Küste des Landes selbst wurde bislang vom Schlimmsten verschont, da der Hurrikan tatsächlich parallel zur Küste vorbeizuziehen scheint. Mehrere Bundesstaaten an der US-Ostküste haben bereits den Notstand verhängt.

Der Sturm zieht an einem verlängerten Feiertagswochenende an der US-Ostküste entlang: Der «Labor Day» am Montag beendet offiziell die Sommersaison. Er wird von amerikanischen Familien traditionell zu einem Kurzurlaub am Meer genutzt.

«Earl» ist übrigens bereis der fünfte Hurrikan der Saison. Zwei weitere Wirbelstürme sind bereits im Anmarsch.