Eilmeldung

Eilmeldung

Loveparade-Gedenken: Ein Platz für die Trauer

Sie lesen gerade:

Loveparade-Gedenken: Ein Platz für die Trauer

Schriftgrösse Aa Aa

Sechs Wochen nach der Loveparade-Katastrophe in Duisburg wird der Tunnel wieder eröffnet. Eine Gedenktafel am Unglücksort erinnert künftig an die 21 Opfer der Massenpanik. In dem Gedränge wurden mehr als 500 Menschen verletzt, manche von ihnen schwer. Was passiert ist, soll nicht vergessen werden.

“Ich hoffe, dass es den Angehörigen und den Freunden hilft, wenn sie merken, dass wir mit unserer Trauer nicht abgeschlossen haben oder einen Schlussstrich ziehen, sondern einfach versuchen auf unsere bescheidene Weise einen Ausdruck zu finden,” so Gabriela Grillo, Sprecherin des “Bürgerkreises Gedenken”.

Die zahlreichen Trauergaben im Tunnel wurden eingesammelt und in einen containerähnlichen Kubus gebracht. Er soll für die nächsten Monate als vorläufiger Ort der Trauer dienen.

Spätestens zum Jahrestag des Unglücks soll eine Gedenkstele am Tunnel aufgestellt werden.