Eilmeldung

Eilmeldung

US-Provinzpastor provoziert weltweite Empörung

Sie lesen gerade:

US-Provinzpastor provoziert weltweite Empörung

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Tage vor der geplanten Koran-Verbrennung in Florida, lassen Demonstranten in Pakistan ihrer Wut freien Lauf. Sie fackeln die US-Flagge ab und skandieren amerikafeindliche Parolen.

Laut einem der Anführer des Protests, droht ein neuer Krieg zwischen Muslimen und Christen, wenn Pastor Jones, wie angekündigt, Exemplare des Korans anzündet.

Die Demonstrationen von heute sind also lediglich ein Vorgeschmack, auf die Bewegung, die der radikale Pastor lostreten könnte.

In Karatschi, der größten Stadt des Landes, demonstrierten auch Christen. Der Bischof Sadiq Daniel verurteilte die Feuerpläne:
“Es ist sehr schlecht ein religiöses Buch zu entweihen und die Gefühle der Gläubigen zu verletzen. Jemand, der so etwas macht ist geisteskrank.”

Der pakistanische Innenminister Rehman Malik forderte, dass die internationale Polizei Interpol einschreitet und die für diesen Samstag
geplante “verabscheuungswürdige Tat” verhindert.

Abdul Basit, der Sprecher des pakistanischen Außenministeriums erklärte:
“Wir verurteilen diesen fanatischen Plan und stellen uns gegen jene, die sich im Namen der Meinungsfreiheit in blinden religösen Eifer flüchten. Sie untergraben die Arbeit, die nach dem 11. September getan wurde, um Harmonie zwischen den Religionen zu fördern.”

Das US-Außenministerium stellt sich derweil auf massive Proteste ein. Das State Department wies bereits seine Botschaften in aller Welt an, ihre Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen.