Eilmeldung

Eilmeldung

Abgesagt oder nicht? Weiter Aufruhr um Koran-Verbrennung in den USA

Sie lesen gerade:

Abgesagt oder nicht? Weiter Aufruhr um Koran-Verbrennung in den USA

Schriftgrösse Aa Aa

Auch nach der Absage der umstrittenen Koran-Verbrennung in den USA bleibt die muslimische Welt in Aufruhr. Denn der Rückzieher des radikalen Pastors, der die Aktion in Florida für diesen Samstag angekündigt hatte, war voller Widersprüche. In Indonesien, dem Land mit der größten muslimischen Bevölkerung, sieht der Präsident weiter den Weltfrieden bedroht: “Mir ist natürlich die Ankündigung bekannt, dass dieser bedauerliche Akt von Pastor Jones abgesagt wurde. Aber keiner von uns kann sich selbstzufrieden zurücklehnen, solange eine solche Idee nicht völlig verworfen ist.”
 
Auch der afghanische Präsident Hamid Karzai erklärte, Pastor Terry Jones dürfe nicht einmal daran denken, Koran-Exemplare zu verbrennen. Bei gewaltsamen Protesten in Afghanistan gegen die geplante Aktion kam sogar ein Mensch ums Leben.
 
Pastor Terry Jones hatte die Aktion erst abgesagt, danach erklärte er, sie sei nur ausgesetzt, zuletzt sprach er wieder von Verzicht und hofft nun auf ein Treffen mit den Imamen, die für den Bau der umstrittenen Moschee am Ground Zero zuständig sind, an diesem Samstag. Sie hätten ihm eine Verlegung des Standorts zugesagt. Was die Imame dementierten. Sollte das Treffen ergebnislos bleiben, behielt sich der Pastor aber eine weitere Kehrtwende vor.