Eilmeldung

Eilmeldung

Natascha Kampusch präsentiert ihr Buch

Sie lesen gerade:

Natascha Kampusch präsentiert ihr Buch

Schriftgrösse Aa Aa

Erst das Buch, dann auch bald der Film: Natascha Kampusch will der Welt erzählen, was sie in ihren acht Jahren der Gefangenschaft erduldet hat.

3096 Tage, um genau zu sein – und so heißt nun auch ihr Buch. In Wien liest sie daraus vor: Achthundert Menschen wollen von ihr hören, wie es ihr ging – zwischen der Entführung mit zehn Jahren und ihrer Flucht aus dem Kellerverlies mit achtzehn.

Viele Menschen werden das Buch kaufen, das steht schon fest. Für Natascha Kampusch ist aber etwas anderes wichtig: “Ich habe das Buch nicht gemacht”, sagt sie, “um primär Kapital zu schlagen; sondern wirklich, um diese ganze Geschichte nochmal zu behandeln und aufzuarbeiten.”

In London wird sie am Sonntag auch die englische Fassung des Buchs vorstellen. 2012 soll ein Film über ihr Schicksal fertig sein; Näheres ist noch nicht bekannt – nur dass es eine deutsche Produktion sein wird.

22 Jahre ist Natascha Kampusch inzwischen alt: Die lange Zeit ihrer Qualen soll nun, da sie sich alles von der Seele geschrieben hat, abgeschlossen sein; jetzt erhofft sie sich ein neues Leben.