Eilmeldung

Eilmeldung

DDR-Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley gestorben

Sie lesen gerade:

DDR-Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Bärbel Bohley ist tot. Die 65-Jährige erlag nach längerer Krankheit dem Krebs. Bohley wurde bekannt als Bürgerrechtlerin in der DDR und als maßgebliche Kraft während der Wende 1989.

Bärbel Bohley gehörte damals zu den Begründern des Neuen Forums – der Bewegung also, die vor allem für die friedliche Revolution stand. Mit anderen erzwang sie auch die Öffnung der Stasiakten.

An sich war Bärbel Bohley Malerin, geriet aber zunehmend in Konflikt mit den Machthabern. Sie wurde mehrmals verhaftet und 1988 sogar in den Westen abgeschoben: Ein halbes Jahr später erstritt sie sich aber die Rückkehr.

Seit den Neunzigern lebte sie vor allem in Bosnien und Kroatien, wo sie nach den Bürgerkriegen Aufbauprojekte leitete und sich für Flüchtlingskinder einsetzte.

Über sich selbst hat sie gesagt: “Ich bin eigentlich ein friedlicher Typ. Ich weiß überhaupt nicht, warum die Mächtigen solch eine Wut auf mich haben.”