Eilmeldung

Eilmeldung

U-Boot-Wrack aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden

Sie lesen gerade:

U-Boot-Wrack aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden

Schriftgrösse Aa Aa

Taucher aus Rumänien und den Niederlanden haben vor der rumänischen Schwarzmeerküste das Wrack eines sowjetischen U-Bootes entdeckt. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um die Schtsch-213. Allerdings gestaltet sich die Identifizierung des Wracks schwierig.

Fast zwei Jahre haben die Historiker benötigt, um das U-Boot mehr oder weniger eindeutig zu identifizieren: “Problematisch war, dass das Wrack komplett mit Muscheln, Silt und Fischnetzen bedeckt ist. Wir haben mehrere Tauchgänge benötigt, um das Wrack zu säubern. Schließlich konnten wir Teile erkennen, die uns die Identifikation ermöglicht haben”, erklärt Harry Bakker.

Die Schtsch-213 hatte im Februar 1942 den unter panamaischer Flagge fahrenden Dampfer “Struma” mit einem Torpedo versenkt. An Bord der “Struma” befanden sich rund 700 Juden, die in Constanta eingeschifft worden waren und sich nach Palästina in Sicherheit bringen wollten. Nur ein 19-jähriger überlebte den Untergang. Die Versenkung der “Struma” verschaffte den jüdischen Untergrundorganisationen in Palästina Auftrieb.