Eilmeldung

Eilmeldung

Italien beschlagnahmt Mafiamilliarden

Sie lesen gerade:

Italien beschlagnahmt Mafiamilliarden

Schriftgrösse Aa Aa

Auf Sizilien haben die italienischen Behörden Immobilien, Unternehmensbeteiligungen und Geld im Wert von 1,5 Milliarden Euro beschlagnahmt. Nach Angaben der Ermittler diente der Unternehmer Vito Nicastri als Strohmann für Cosa Nostra und der ‘Ndrangheta. Nicastri befindet sich seit November in Haft. Die Behörden bezeichneten die Aktion als “größte Konfiszierung mafiöser Besitztümer aller Zeiten“.

“Wir gehen präventiv vor, weil wir die organisierte Kriminalität sowohl auf militärische als auch auf ökonomische Weise schwächen wollen”, erklärte General Antonio Girone von der Anti-Mafia-Behörde DIA.

Nicastri wird vorgeworfen Mafia-Gelder in Wind- und Solarparks investiert zu haben. Seine Investitionen in erneuerbare Energien waren vom italienischen Staat subventioniert worden.