Eilmeldung

Eilmeldung

Naoto Kan behauptet sich im Kampf um die Macht

Sie lesen gerade:

Naoto Kan behauptet sich im Kampf um die Macht

Schriftgrösse Aa Aa

Der japanische Ministerpräsident Naoto Kan hat sich in einer Kampfabstimmung gegen seinen Herausforderer Ichiro Ozawa durchgesetzt.

Nachdem die Partei, die DPJ, die Mehrheit im Oberhaus verloren hatte, sah Ozawa seine Chance und forderte eine Kampfabstimmung um den Parteivorsitz, der ihm gleichzeitig den Posten des Regierungschefs gesichert hätte.

Beobachter gehen davon aus, dass Kans Bestätigung im Amt die Möglichkeit für eine gewisse politische Stabilität bietet, da die nächsten Parlamentswahlen für 2013 geplant sind.

Ozawa gilt zwar als führende Persönlichkeit der Partei, steht aber im Zentrum eines Finanzskandals, in dem immer noch gegen ihn ermittelt wird.

Japanische Medien mutmaßten, dass Ozawa – ein Mann mit dem Spitznamen “Der Zerstörer” – auch deshalb nach der Macht griff, um sich besser vor gegen ihn laufenden Strafverfahren schützen zu können.

Japan steht vor schwierigen Problemen wirtschaftlicher Stagnation, hoher Staatsverschuldung und Überalterung der Bevölkerung.