Eilmeldung

Eilmeldung

Tote bei Protesten im Kaschmirtal

Sie lesen gerade:

Tote bei Protesten im Kaschmirtal

Schriftgrösse Aa Aa

Bei gewaltsamen Protesten von Muslimen im indischen Teil Kaschmirs haben Sicherheitskräfte mindestens 16 Menschen getöten, 60 weitere wurden nach Angaben der Behörden verletzt. Auch ein Polizist kam ums Leben.

Die Demonstranten verbrannten Puppen und Bilder von US-Präsident Obama und riefen anti-amerikanische und anti-indische Slogans. Grund für die Ausschreitungen war laut den Behörden unter anderem ein Bericht im iranischen Fernsehen über eine angeblich geplante Koranverbrennung in den USA.

Im indischen Teil Kaschmirs kämpfen radikale muslimische Gruppen seit Ende der 80er Jahre mit Gewalt für die Loslösung der Region von Indien. Die Demonstranten hatten sich trotz einer am Samstag verhängten Ausgangssperre versammelt.

Viele Muslime in Kaschmir sind mit der Politik der Regierung in Neu Delhi unzufrieden. Ihre Forderungen reichen von grösstmöglicher Autonomie bis hin zur Unabhängigkeit für die Region.