Eilmeldung

Eilmeldung

US-Rucksacktouristin freigelassen

Sie lesen gerade:

US-Rucksacktouristin freigelassen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran hat die 31-jährige Amerikanerin Sarah Shourd freigelassen. Der gegen sie erlassene Haftbefehl wurde gegen Hinterlegung einer Kaution in Höhe von umgerechnet 375 000 Euro aufgehoben. Shourd wurde der Obhut der Schweizer Botschaft überstellt, die die diplomatischen Interessen der USA wahrnimmt.

Die Rucksacktouristin und ihre zwei Begleiter waren vor einem Jahr nach eigenen Angaben auf einer Wandertour durch das irakische Kurdistan gewesen und dabei „versehentlich“ auf iranisches Gebiet gelangt. Der Iran wirft den Dreien illegalen Grenzübertritt und Spionage vor. Eine Freilassung der beiden Männer lehnte der zuständige Haftrichter ab.

Shourd hat inzwischen den Iran verlassen, muss aber zu Prozessauftakt wieder in Teheran erscheinen. Ihre Freilassung wird mit ihrem Gesundheitszustand begründet. Bei der Frau soll möglicherweise ein Knoten in der Brust gefunden worden sein.