Eilmeldung

Eilmeldung

Iran lässt amerikanische Rucksacktouristin frei

Sie lesen gerade:

Iran lässt amerikanische Rucksacktouristin frei

Schriftgrösse Aa Aa

15 Monate sass sie im Iran in Haft, gestern kam die 31-jährige US-Amerikanerin Sarah Shourd frei. Am Flughafen in Oman wurde sie von ihrer Mutter und ihrem Onkel empfangen. Im Juli vergangenen Jahres war sie zusammen mit zwei weiteren US-Rucksacktouristen wegen illegaler Einreise im iranisch-irakischen Grenzgebiet festgenommen worden. Allen drei wird vom Iran auch Spionage vorgeworfen. Vor Journalisten sagte Shourd, sie werde sich von nun an darum bemühen, auch ihren Verlobten Shane Bauer und ihren Freund Josh Fattal freizubekommen, denn ohne die beiden könne sie ihre Freiheit nicht geniessen. Bauer und Fattal sollten eigentlich genau wie sie frei sein, sie verdienten keine weitere Minute Haft. Nach Berichten des iranischen Senders Press TV wurde für Shourds Freilassung eine Kaution in Höhe von 500 000 Dollar gezahlt. Bei ihr soll ein ausserdem Knoten in der Brust festgestellt worden sein. Laut Medienberichten soll sie vor ihrer Heimreise nach Kalifornien in Europa medizinisch untersucht werden.