Eilmeldung

Eilmeldung

Ajatollah Khamenei mahnt Spitzenpolitiker zur Einigkeit

Sie lesen gerade:

Ajatollah Khamenei mahnt Spitzenpolitiker zur Einigkeit

Schriftgrösse Aa Aa

Das geistliche Oberhaupt des Iran, Ajatollah Ali Khamenei, hat die regierenden Politiker des Landes zur Einigkeit aufgerufen: Sie müssten dafür sorgen, dass die Menschen auch weiterhin die Regierung unterstützten, erklärte der Ajatollah angesichts zunehmender Probleme der Führung um Präsident Mahmud Achmadinedschad.

Am vergangenen Dienstag hatte ein Diplomat der iranischen Botschaft in Belgien politisches Asyl in Norwegen beantragt; er war bereits der zweite Diplomat, der sich in dieser Woche gegen die Regierung stellte.

Im Iran warf Ajatollah Ali Akbar Haschemi Rafsandschani dem Präsidenten vor, nicht genug zu tun, um die wirtschaftlichen Folgen der UN-Sanktionen abzumildern. Die Sanktionen wurden im Atomstreit mit Teheran verhängt.

Als Erfolg für Ahmadinedschad gilt hingegen die Freilassung der Amerikanerin Sarah Shourd; nach iranischen Medienberichten setzte sich der Präsident persönlich gegenüber der Justiz durch.

Unterdessen wurde der Druck auf den iranischen Oppositionsführer Mir Hossein Mussawi verstärkt: Sicherheitskräfte drangen am Mittwochabend in sein Büro ein und nahmen einen Mitarbeiter fest; dies wurde auf Mussawis Webseite gemeldet. Der Politiker ist Ahmadineschads Hauptgegner seit der umstrittenen Präsidentenwahl im vergangenen Jahr.