Eilmeldung

Eilmeldung

Japans Regierungschef "weiter gegen starken Yen"

Sie lesen gerade:

Japans Regierungschef "weiter gegen starken Yen"

Schriftgrösse Aa Aa

Japans Ministerpräsident Naoto Kan hat die Entschlossenheit seiner Regierung bekräftigt, den Höhenflug des Yen zu stoppen. Die japanische Notenbank hatte am Mittwoch am Devisenmarkt interveniert und massiv Landeswährung verkauft. Nach einem Medienbericht hatte die Intervention ein Volumen von rund 18 Milliarden Euro.

Kan hatte weniger Tage zuvor eine Kampfabstimmung um den Vorsitz der regierenden Demokratischen Partei DPJ gegen seinen schärfsten innerparteilichen Kritiker Ichiro Ozawa gewonnen – einen Verfechter von Interventionen.