Eilmeldung

Eilmeldung

Nissan will Produktion in China kräftig steigern

Sie lesen gerade:

Nissan will Produktion in China kräftig steigern

Schriftgrösse Aa Aa

Der japanische Autobauer Nissan hat sich selbst hochgesteckte Ziele für sein China-Geschäft verschrieben. Bis 2012 soll die Produktionskapazität verdoppelt werden, auf 1,2 Millionen Fahrzeuge. Konzernchef Carlos Ghosn sagte, dieses Ziel liege 20 Prozent über der Vorgabe, die Nissan im Mai bekannt gegeben hatte. Und: Nissan wolle in China einen Marktanteil von 10 Prozent erreichen. Derzeit haben die japanischen Autohersteller zusammengenommen einen Anteil von 20 Prozent. Tatsächlich ist China für Autobauer ein Hoffnungsmarkt: Die Autoverkäufe im Reich der Mitte stiegen im ersten Halbjahr um fast 50 Prozent. Allerdings erwarten Experten, dass die Nachfrage wegen des Auslaufens der staatlichen Konjunkturprogramme wieder schwächer wird.
 
An einem Einstieg beim Börsengang von General Motors hat Nissan allerdings kein Interesse. Auch GM setzt künftig verstärkt auf den chinesischen Markt.
 
Der lokale Partner von Nissan in China eröffnete bereits ein zweites Werk in der chinesischen Provinz Henan. Die jährliche Produktionskapazität steigt damit von 60.000 auf 200.000 Fahrzeuge.