Eilmeldung

Eilmeldung

Neun Tote bei ISAF-Hubschrauberabsturz

Sie lesen gerade:

Neun Tote bei ISAF-Hubschrauberabsturz

Schriftgrösse Aa Aa

Neun Soldaten der NATO-geführten internationalen Schutztruppe für Afghanistan ISAF sind bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Die Regierung der Provinz Zabul erklärte, der Vorfall habe sich im Bezirk Daytschopan ereignet.

Die ISAF bestätigte den Tod von neun Soldaten; über ihre nationalität machte die Truppe keine Angaben. Zur Zeit des Absturzes habe es in dem Gebiet keinen feindlichen Beschuss gegeben, erklärte ein Sprecher, doch die radikal-islamischen Taliban sprachen von einem Abschuss.

Die ISAF hat in diesem Jahr in Afghanistan schon weit über 500 Soldaten verloren, mehr als in jedem anderen Jahr ihres Einsatzes.

Derzeit verfügt die Schutztruppe in Afghanistan über rund 120 000 Soldaten. Im kommenden November will die NATO bei einem Gipfeltreffen offiziell beschließen, dass im kommenden Jahr die Übergabe von Sicherheitsverantwortung an die Afghanen beginnt.