Eilmeldung

Eilmeldung

Anschlag auf abchasischen Vizepräsidenten

Sie lesen gerade:

Anschlag auf abchasischen Vizepräsidenten

Schriftgrösse Aa Aa

Der Vizepräsident der von Georgien abtrünnigen Region Abchasien hat ein Attentat überlebt. Alexander Ankvab sei nicht in Lebensgefahr, erklärte der abchasische Generalstaatsanwalt gegenüber russischen Medien. Die Kaukasusregion wurde von Russland 2008 als Staat anerkannt, nach einem kurzen Krieg mit Georgien um die ebenfalls abtrünnige Region Süd-Ossetien.

Der abchasische Vizepräsident hatte bereits vor drei Jahren einen Anschlag überlebt. Diesmal wurde sein Haus am frühen Morgen mit Mörsergranaten beschossen. Der Präsident Sergei Bagapsch sprach von einem Versuch, die Region zu destabilisieren. Abchasien ist stark von Russland abhängig; der große Nachbar hat Soldaten und Luftabwehrraketen in dem Gebiet stationiert.