Eilmeldung

Eilmeldung

Russland liefert Iran keine Raketen

Sie lesen gerade:

Russland liefert Iran keine Raketen

Schriftgrösse Aa Aa

Russland verzichtet auf ein lukratives Raketengeschäft mit dem Iran. Ein neuer Präsidentenerlass verbietet auch den Verkauf von anderen schweren Waffen wie Panzern, Geschützen
oder Hubschraubern.

Der Iran hatte in Russland moderne Fliegerabwehrraketen vom Typ S-300 bestellt. Inzwischen unterstützt Russland aber die neuen Sanktionen, die der Weltsicherheitsrat im Sommer wegen des umstrittenen Atomprogramms beschlossen hat. Damit ist die Lieferung der Raketen nicht mehr möglich.

Die russischen Raketen hätten einen wirkungsvollen Schutz zum Beispiel von kerntechnischen Anlagen vor möglichen Angriffen erlaubt. Westliche Länder verdächtigen den Iran, er strebe nach Atomwaffen.

Der Iran selbst bleibt dabei, dass er seine umstrittene Kernforschung nur zu friedlichen Zwecken betreibe.