Eilmeldung

Eilmeldung

Israel zu Kompromiss bei Siedlungen bereit

Sie lesen gerade:

Israel zu Kompromiss bei Siedlungen bereit

Schriftgrösse Aa Aa

Im Streit zwischen Israel und den Palästinensern über die jüdischen Siedlungen im Westjordanland zeichnet sich offenbar eine Lösung ab. Israel ist in der Frage einer Verlängerung des Siedlungsstopps zu einem Kompromiss bereit, so ein israelischer Regierungsvertreter.
Er betonte jedoch, dass Israel sich nicht auf einen umfassenden Stopp einlassen werde.
Der verhängte Baustopp läuft Ende September aus.

US-Präsident Barack Obama sagte vor der UN-Vollversammlung in New York:
“Das israelische Moratorium für den Siedlungbau hat sich positiv auf die Friedensgespräche ausgewirkt. Unserer Meinung nach sollte das Moratorium verlängert werden.”

Während der Rede waren die israelischen Delegierten abwesend, denn sie begingen das Laubhüttenfest. Sie verpassten also Obamas Appell:
“Wir sollten diesmal unser Bestes geben.
Wenn wir im nächsten Jahr hier wieder zusammenkommen, können wir schon ein
Abkommen haben, dass uns zu einem neuen UN-Mitglied führt: Einem unabhängigen, souveränen Staat Palästina, der in Frieden mit Israel
lebt”

In Jerusalem kam es derweil zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und israelischen Polizisten. Auslöser für die Krawalle war der Tod eines Palästinensers, der am Mittwoch von einem israelischen Sicherheitsbeamten erschossen wurde.