Eilmeldung

Eilmeldung

Israels Marine tötet palästinensischen Fischer

Sie lesen gerade:

Israels Marine tötet palästinensischen Fischer

Schriftgrösse Aa Aa

Im östlichen Teil Jerusalems hat es erneut gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen jugendlichen Palästinensern und der israelischen Polizei gegeben. Ein Sprecher der Polizei meldete 16 Festnahmen. Auslöser der Krawalle war die Tötung eines Palästinensers durch einen israelischen Wachmann am vergangenen Mittwoch.

Um weitere Vorfälle zu vermeiden, bezog die israelische Polizei an der Al-Aksa-Moschee auf dem Tempelberg in der Altstadt Stellung.
Muslimischen Männern unter fünfzig Jahren wurde der Eingang in die Moschee verwehrt. Die Gläubigen verlegten daraufhin ihr Gebet auf den Vorplatz.

Die israelischen Sicherheitskräfte sind wegen des jüdischen Laubhüttenfests bis Ende des Monats in Alarmbereitschaft.

Bei einem Einsatz in den Küstengewässern vor dem Gazastreifen hat die israelische Marine einen palästinensischen Fischer erschossen. Das Boot habe die freigegebene Fischereizone verlassen und Kurs auf Israel genommen, so eine Sprecherin der Armee. Die Besatzung habe die Warnschüsse ignoriert.