Eilmeldung

Eilmeldung

Japan lässt chinesischen Kapitän frei

Sie lesen gerade:

Japan lässt chinesischen Kapitän frei

Schriftgrösse Aa Aa

Japan lässt den Kapitän eines Anfang September aufgebrachten chinesischen Fischerboots frei. Der 41jährige solle so bald wie möglich in sein Heimatland ausgewiesen werden, teilte die zuständige Staatsanwaltschaft am Freitag in Tokio mit. Damit soll nach dem Willen Japans die diplomatische Krise mit China beendet und weiterer Schaden von den bilateralen Beziehungen abgewendet werden.

“Nachdem wir überlegt haben, welche negativen Auswirkungen das auf unser Land, unser Volk und auch auf die Beziehungen zwischen China und Japan haben würde, hielten wir es für unangebracht, den Verdächtigen weiter festzuhalten.”

Das chinesische Fischerboot war Anfang September mit zwei japanischen Patrouillenbooten nahe einer unbewohnten Inselkette zusammengestoßen, die beide Staaten und auch Taiwan für sich
beanspruchen. Die japanische Marine nahm daraufhin den Kapitän und seine Mannschaft fest, ließ die Mannschaft aber einige Tage später frei.

Dass der Kapitän nun freigelassen wurde, könnte damit zusammenhängen, dass China seinerseits nun vier japanische Experten verhaftet hat.
Ihnen wird vorgeworfen, unerlaubt auf chinesisches Militär-Sperrgebiet vorgedrungen zu sein.