Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Gewalt im Nordkaukasus

Sie lesen gerade:

Erneut Gewalt im Nordkaukasus

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Spezialoperation im Konfliktgebiet Nordkaukasus haben russische Sicherheitskräfte zwei Auftständische getötet. Nach Angaben der Behörden wurden bei der Aktion auch zwei Polizisten erschossen, die versuchten, Zivilisten zu retten. Die umliegenden Häüser wurden geräumt.

Zuvor hatte sich sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt und mehr als 40 Menschen verletzt, darunter zahlreiche Polizisten. Der Terrorist habe in der Teilrepublik Dagestan versucht, einen Polizeikordon zu durchbrechen, teilten die Behörden in der Hauptstadt Machatschkala mit. Am Freitag waren bei einem Einsatz kremltreuer Einheiten in Dagestan fünf Terroristen ums Leben gekommen, unter ihnen eine Frau. In der Region kämpfen radikale Islamisten für ein von Moskau unabhängiges “Kaukasus-Emirat”.

Die Gewalt in der Region hat seit Januar deutlich zugenommen, obwohl Moskau dort verstärkt Truppen einsetzt. Fast 40 Anschläge wurden in den vergangenen Monaten dort verübt, viermal mehr als im gesamten Vorjahr. Die russische Seite behauptet, die Lage im Griff zu haben.